Nach langer und schwerer Krankheit ist vor einigen Tagen Antonius Höppner im Alter von 66 Jahren verstorben.

Antonius Höppner begann seine sportliche Laufbahn 1983 bei GW Varensell. Als Gründungsmitglied der TT-Abteilung bei Viktoria Rietberg wechselte er zur Viktoria und war auch nach der Fusion bei der TTSG Rietberg-Neuenkirchen als TT-Spieler aktiv. Seine sportlichen Höhepunkte waren die Teilnahmen bei den Senioren-Weltmeisterschaften 2006 in Bremen und bei den Senioren-Europameisterschaften 2007 in Rotterdam. Leider konnte er seinen geliebten TT-Sport in den letzten Jahren wegen seiner schweren Erkrankung nur noch selten ausüben. Letztmalig kämpfte er im März 2013 um Punkte. Antonius Höppner war stets ein großer Kämpfer und ein äußerst fairer TT-Spieler.
Ganz besonders lag Antonius die sportliche Karriere seiner Nichte Regina Höppner und seines Neffen Stefan Höppner am Herzen.
So besuchte er als begeisterter Zuschauer fast alle Heim- und Auswärtsspiele des SV Spexards bzwl des SV Brackwede. Aber auch im heimischen Tischtennis-Kreis fehlte er als Zuschauer bei kaum einer wichtigen Veranstaltung.
Seine Vereinskollegen von der TTSG und auch viele TT-Sportler aus dem TT-Kreis Wiedenbrück und aus dem Bezirk Ostwestfalen trauern mit seiner Familie um einen vorbildlichen Sportkameraden und werden sich gerne an die gemeinsame Zeit mit Antonius Höppner erinnern.

Jakob Reinkemeier und Luc Lange auf Platz 1

Bei den Endrunden der Bezirksrangliste des Bezirkes Ostwestfalen-Lippe bewiesen die heimischen Talente erneut äußerst eindrucksvoll ihre Vormachtstellung beim männlichen Nachwuchs.Jakob Reinkemeier (TTSG Rietberg-Neuenkirchen) bei den A-Schülern und Luc Lange (SC Wiedenbrück 2000) bei den C-Schülern belegten in ihren Altersklassen jeweils den ersten Platz. Ein 2. Platz und zwei 3. Plätze rundeten das ausgezeichnete Gesamtergebnis ab.

Weiterlesen ...

TV Verl verhindert Dreifach-Triumph des PSV

Der PSV Gütersloh eilt weiterhin von Erfolg zu Erfolg. Auch bei den Pokalspielen waren die Postler in der 1. Kreisklasse und auch in der 3. Kreisklasse erfolgreich. Lediglich in der 2. Kreisklasse konnte sich der TV Verl durchsetzen.

Weiterlesen ...

Bianca Samol auf Platz 2

Während der heimische TT-Kreis beim männlichen Nachwuchs über zahlreiche Talente verfügt, gehören beim weiblichen Nachwuchs mit Bianca Samol (TTSV Schloß Holte, Sarah Strauss (TV Isselhorst), Sarah Löher und Irem-Sila Karakoyun (beide TTSG Reitberg-Neuenkirchen) lediglich vier Spielerinnen zur Spitze des Bezirkes Ostwestfalen-Lippe.

Weiterlesen ...

Damen des PSV Gütersloh erreichten das Viertelfinale

In Fröndenberg trafen sich die Pokalsieger aller Verbände des DTTB zu den Deutschen Pokalmeisterschaften der Verbandsklassen. In den jeweils drei Leistungsklassen für Damen und Herren (Verband, Bezirk u. Kreis) kämpften insgesamt 114 Teams mit viel Einsatz und tollen Leistungen um die einzelnen Titel. Mit hervorragenden Rahmenbedingungen und einer vorbildlichen Gastfreundschaft war der GSV Fröndenberg ein ausgezeichneter Gastgeber.

Weiterlesen ...

Franz-Josef  Wößmann (links) ist seit über 50 Jahren als TT-Spieler aktiv und war zusätzlich noch  sechs Jahre als Abteilungsleiter für den TV Langenberg tätig.  Für seine großen Verdienste um den TT-Sport erhielt er nun vom neuen Kreisvorsitzenden Wolfgang Swonke die goldene Ehrennadel des  Westdeutschen TT-Verbandes (FOTO: K.Linnemannstöns).Franz-Josef Wößmann (links) ist seit über 50 Jahren als TT-Spieler aktiv und war zusätzlich noch sechs Jahre als Abteilungsleiter für den TV Langenberg tätig. Für seine großen Verdienste um den TT-Sport erhielt er nun vom neuen Kreisvorsitzenden Wolfgang Swonke die goldene Ehrennadel des Westdeutschen TT-Verbandes (FOTO: K.Linnemannstöns).

Je zwei Titel für Astrid Bonen u. Andreas Krampe

Die TT-Abteilung von RW Mastholte war auch diesmal unter der Leitung von Tanja Schlepphorst und Andre Petermeier wiederum ein ausgezeichneter Gastgeber bei den Rietberger TT-Stadtmeisterschaften. Sportlich lief es dagegen für den Gastgeber nicht sonderlich gut.Die Mastholter belegten zwar sechs 2. Plätze und zehn 3. Plätze, konnten sich aber lediglich einen Titel sichern.

Weiterlesen ...

Wolfgang Swonke neuer Kreisvorsitzender

Auch diesmal trafen sich wieder die Delegierten der Vereine und die Vorstandsmitglieder des TT-Kreises zur Jahreshauptversammlung im Spexarder Bauernhaus. Im Mittelpunkt dieser Versammlung standen erneut die Berichte des Vorstandes, Ehrungen und ganz besonders die Neuwahlen.

Weiterlesen ...

Schülerinnen der TTSG scheiterten am neuen Meister

Als Meister des Bezirkes Ostwestfalen-Lippe hatten sich die A-Schülerinnen der TTSG Rietberg-Neuenkirchen für die Westdeutschen Mannschafts-Meisterschaften in Wanne-Eickel qualifiziert. Hier ging es gleich im ersten Spiel gegen BW Ottmarsbocholt hoch her. Nach einer packenden Partie trennten sich beide Mannschaften mit 5:5. Ottmarsbocholt verfügt mit Kira Ehlert und Lara Icking über zwei sehr starke Spitzenspielerinnen. Beide Spielerinnen holten im Einzel und zusammen im Doppel alle fünf Punkte. Dagegen dominierte die TTSG an den Brettern 3 und 4. Hier gewannen Sophie Sevic und Miriam Günther alle vier Einzel, während Lisa Löher/Miriam Günther im Doppel für den 5. Punkt sorgten.

Anschließend gab es gegen den neuen Meister TTC Baesweiler allerdings nichts zu holen. Bei der 0:6 Niederlage sorgte Miriam Günther für den einzigen Höhepunkt. Doch nach starker Gegenwehr musste sie sich gegen Alina Frank schließlich mit 10:12 in der Verlängerung des Entscheidungssatzes geschlagen geben.

TTC Baesweiler gewann als überragende Mannschaft gegen BW Ottmarbocholt ebenfalls mit 6:0 und gab auch im Finale gegen WRW Kleve beim 6:0 Erfolg keinen einzigen Satz ab.

Christiane Thöne erneut auf Platz 1

Die Bezirksrangliste der Damen steht seit Jahren ganz im Zeichen von Christiane Thöne. Die Holter Spitzenspielerin stellt seit 2009 bei der Endrunde der Bezirksrangliste stets ihre große Klasse äußerst eindrucksvoll unter Beweis und schaffte nunmehr bereits den 6. Sieg in Serie.

Weiterlesen ...

Suche

WTTV-Partner