Verletzung stoppte Guido Hollenhorst

In der Herren-B-Klasse (bis 1625 QTTR-Punkte) konnte sich der neue Kreismeister Ricardo Brechmann (TTSV Schloß Holte) im Viertelfinale nur mit viel Mühe und auch etwas Glück gegen Ludger Terhechte (TV Langenberg) behaupten.

 

Ricardo Brechmann holte zunächst einen 0:2 Satzrückstand auf und konnte dann im Entscheidungssatz auch mehrere Matchbälle erfolgreich abwehren. Anschließend dominierte er dann ganz klar und besiegte Jannis Lückenotto (TV Langenberg) im Halbfinale und auch Manfred Reinkemeier (TTSG Rietberg-Neuenkirchen) im Finale jeweils souverän mit 3:0. Der große Pechvogel in dieser Klasse war Guido Hollenhorst. Der Spexarder mußte im Halbfinale gegen Manfred Reinkemeier bei einer 2:1 Satzführung wegen einer Verletzung aufgeben und verpaßte hierdurch ein durchaus mögliches Finale.
Viele knappe Entscheidungen gab es im Doppel. Im Finale besiegten hier Gerrit Feldmeier/Jannis Lückenotto (TV Langenberg) die Spexarder Guido Hollenhorst/Philipp Kandler knapp mit 3:2, während Dennis Schloms/Ralf Grumke (PSV Gütersloh/DJK Avenwedde) und Ludger Terhechte/Denis Klose (TV Langenberg) gemeinsam auf Platz 3 kamen.
Mit Julian Herrmann setzte sich auch in der Herren-C-Klasse (bis 1500 Punkte) ein Spieler des TTSV Schloß Holte durch. Nachdem er zunächst im Halbfinale nach einer packende Partie sich gegen Sascha Chirco (PSV Gütersloh) nur mit 3:2 durchsetzen konnte, besiegte er im Finale Fabian Karwinkel (SW Marienfeld) mit 3:1. Fabian Karwinkel hatte im Halbfinale Mario Eberhard (SV Spexard) sicher mit 3:0 ausgeschaltet.
Hoch her ging es hier im Doppel-Wettbewerb. Schon im Viertelfinale wurden alle vier Partien erst im Entscheidungssatz entschieden und auch im Finale mußten sich Thorsten Mönning/Daniel Grosch (Germania Stromberg) beim 3:2 Erfolg über Julian Herrmann/Michael Klos gewaltig strecken. Gemeinsam auf Platz 3 landeten Jonas Mosig/Markus Schwarz (SV Herzebrock/RW Mastholte) und Fabian Karwinkel/Philipp Kandler (SW Marienfeld/ SV Spexard)

Suche

WTTV-Partner